Impressum | Kontakt

Herausgeber

Stiftung Jugend und
Bildung
gefördert durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz





Ein Projekt im Rahmen
der
Home >> CSR in der Sekundarstufe II >> Arbeitsblätter

Die Schwerpunkte und Themen der Arbeitsblätter

Schwerpunkt: CSR und Verbraucher



Nachhaltig konsumieren: Zwischen Interesse und verantwortlichem Handeln der Verbraucher
Nachhaltig konsumieren: Zwischen Interesse und verantwortlichem Handeln der Verbraucher
Verbraucher sind heute mehr und mehr bereit, nachhaltig zu konsumieren. Sie wissen, dass auch sie soziale und ökologische Verantwortung tragen und dass ihre Kaufentscheidungen Einfluss darauf haben, ob Unternehmen mehr Produkte herstellen und es auf dem Markt ein größeres Angebot gibt. Wie steht es um die Bereitschaft der Verbraucher, ihre Verantwortung in Zukunft noch stärker wahrzunehmen? Die Konsumenten, denen jedoch keiner die Verantwortung für ihre eigene Kauf-entscheidung abnehmen kann, können sich ihrerseits nur für nachhaltigere Alternativen entscheiden, wenn sie zumindest die Chance haben, zu erkennen, welche Produkte einen deutlichen Nachhaltigkeitsvorteil haben.

Qualitätsoffensive oder Greenwashing? Lidl gibt sich ein neues Image
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
„Was fällt Ihnen zu Lidl ein?“ – „Ist billig und überwacht seine Mitarbeiter.“ – mit diesem fragwürdigen Image bringen einer Umfrage zufolge viele Verbraucher den Discounter Lidl in Verbindung. Kunden sind heute jedoch nicht nur an billigen Produkten, sondern zum Beispiel auch an der Qualität und an der Herkunft der Produkte interessiert. Der Discounter hat reagiert und Anfang 2015 eine Werbekampagne gestartet, welche ganz auf Qualität ausgerichtet ist. Mit der Hochglanz-Kampagne will Lidl seinen Schwerpunkt verschieben und neben niedrigen Preisen auch mit Hochwertigkeit punkten.

Die Katastrophe von Rana Plaza: Reaktionen der Verbraucher, Unternehmen und Politik
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Die schrecklichen Bilder sind vielen noch vor Augen: 2013 stürzte eine große Textilfabrik in Bangladesch ein. Über 1000 Menschen wurden getötet, über 2000 verletzt. Der Einsturz der Fabrik Rana Plaza riss Verbraucher auf der ganzen Welt zumindest kurzzeitig aus ihrer Lethargie. Dass die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie zu großen Teilen katastrophal sind, ist nicht erst seit diesem Unglück bekannt. Dennoch verdrängen Unternehmen, Konsumenten und Politik diesen Umstand nachhaltig.


CSR-Kampagnen - Für das Wohl der Unternehmen oder für das Wohl der Welt?
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Es gibt immer mehr Unternehmen, die sich öffentlich zu sozialer und ökologischer Verantwortung bekennen und Geld in freiwillige Aktivitäten und Kampagnen über die eigene soziale Verantwortung investieren. Das liegt auch daran, dass dieses Engagement den Verbrauchern immer wichtiger wird. Das Arbeitsblatt untersucht eine aktuelle Kampagne und regt zur Diskussion über typische Inhaltsfelder und die möglichen Motive der Unternehmen zu solch freiwilligen Aktionen an.


NGOs und NROs - Politische Korrektive auf Seiten der Verbraucher?
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Bei wichtigen Fußballspielen, wenn Millionen Menschen vor den TV-Geräten sitzen, schweben sie mit Aktions-Bannern aus der Luft und landen mitten im Stadion. Aktive Gruppierungen - häufig "Aktivisten" genannt - gehören meistens Nichtregierungsorganisationen (NGOs oder NROs) an, wie zum Beispiel Greenpeace. Das Arbeitsblatt hält vielfältige Informationen zur Arbeit und zum Wirken von NROs bereit und regt zur Diskussion über ihre politischen und gesellschaftlichen Möglichkeiten an.


Einkaufstrend Bio-Produkte - Was Verbraucher wissen sollten
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Bio-Produkte sind in den Supermärkten auf dem Vormarsch. Aufgrund der Überzeugung, dass sie in sozialer und ökologischer Hinsicht wertvoller sind als herkömmliche Lebensmittel, sind viele Menschen bereit, mehr Geld auszugeben. Doch wer garantiert das? Und woran erkennt man echte Bio-Produkte? Das Arbeitsblatt stellt unterschiedliche "Bio"-Zertifizierungen vor und sensibilisiert für die kritische Auseinandersetzung mit den Vor- und Nachteilen von Öko-Erzeugnissen.


Corporate Consumer Responsibility Verantwortung und Macht der Verbraucher
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Das Arbeitsblatt Corporate Consumer Responsibility Verantwortung und Macht der Verbraucher zeigt am Beispiel der Greenpeace-Kampagne gegen den Weltkonzern Nestlé, wie Unternehmenspraktiken zunehmend einem öffentlichen Diskurs unterworfen werden, die für den Verbraucher neue Handlungsmöglichkeiten schaffen.


CSR als Grundprinzip unternehmerischen Handelns
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Durch ihr Kaufverhalten haben Verbraucher nicht nur die Möglichkeit zu entscheiden, welche Produkte sich auf dem Markt durchsetzen, sondern auch, unter welchen Bedingungen sie hergestellt werden. So können sie einerseits glaubwürdige CSR-Aktivitäten eines Unternehmens fördern, andererseits aber auch mit Protesten und Boykotten auf Etikettenschwindel und Verbrauchertäuschungen reagieren.


CSR beachten: Verbraucher
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Für die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung gibt es viele gute Beispiele in Deutschland vom multinationalen Unternehmen bis zur Mittelstandsfirma. Sie zeigen, dass CSR sich zu einem bedeutenden Element einer zukunftsfähigen, ökologisch-sozialen Marktwirtschaft entwickelt.


Die Welt in meinem Zimmer
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Die Globalisierung hat vielen Menschen neue Chancen eröffnet. Niemals zuvor gab es eine solche Vielfalt an Waren. Als Weltbürger sind wir aber auch über die Schattenseiten der Globalisierung wie Kinderarbeit, Lohndumping, Zerstörung der Ökosysteme informiert. Wie können aufgeklärte Verbraucher die Chancen der Globalisierung nutzen, ohne die Schattenseiten zu fördern?


Interessenvertretung für Verbraucherinnen und Verbraucher
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Mit Hilfe des Arbeitsblattes setzen sich die Schülerinnen und Schüler damit auseinander, welchen Beitrag CSR-Bemühungen für eine zukunftsfähige Soziale und Ökologische Marktwirtschaft leisten können.


Nachhaltiger Konsum und die Macht der Verbraucher: Die KiK-Story
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Das Arbeitsblatt Nachhaltiger Konsum und die Macht der Verbraucher beschreibt am Beispiel der KiK-Story, welche Folgen offengelegte Missstände im Bereich CSR für Unternehmen haben können, wenn negatives Image sich auf das Konsumverhalten der Verbraucher auswirkt.


Wie informieren sich Verbraucher über CSR-Aktivitäten?
Kostenfreies Arbeitsblatt zum Download
Das Arbeitsblatt Wie informieren sich Verbraucher über CSR-Aktivitäten? stellt anhand ausgewählter Quellen verschiedene Institutionen vor, bei denen sich Verbraucher über CSR-Aktivitäten informieren können und zeigt auf, warum Konsumenten beim Kauf von Produkten heute auf eine ökologisch nachhaltige und sozial verträgliche Produktion achten.

Aktuelle Umfrage

Unternehmensverantwortung – was steckt dahinter?

Stimmen Sie ab!

Wissensquiz

Corporate Social Responsibility

Wie gut kennst du dich aus? Teste dein Wissen!

Das Projekt

"MitVerantwortung" im Unterricht an allgemein- und berufsbildenden Schulen mehr

Lehrermappe 2012

Die Lehrermappe "MitVerantwortung 2012" für die Sekundarstufe II kann kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen oder als E-Book eingesehen werden.

Lehrermappe 2010

Die Lehrermappe "MitVerantwortung 2010" für die Berufsschule kann kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen oder als E-Book eingesehen werden.

Materialsammlung

Die Online-Materialsammlung "MitVerantwortung" für die Sekundar- stufen I und II kann kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen oder als E-Book eingesehen werden.

Newsletter


Der Jubi-Newsletter informiert Sie regelmäßig über neue Materialien. >> Jetzt kostenlos abonnieren